R+V-Newsroom

Fallstudien

Social Media auf einen Blick

Die R+V Versicherung ist einer der größten Versicherer Deutschlands. Als solcher steht sie auf vielfältigen Wegen mit ihren Kunden in Kontakt und ist in verschiedenen sozialen Netzwerken aktiv. Je nach Schwerpunkt des Netzwerks berichtet das Social-Media-Team bei R+V über aktuelle Entwicklungen, von Aktionen und Aktivitäten oder informiert über Sicherheitsrisiken und -maßnahmen.

Diese gestreuten Informationen werden im R+V-Newsroom gebündelt und konsistent bereitgestellt. Zielsetzung der Neuentwicklung war, eine moderne, flexible und übersichtliche Plattform zu gestalten, die einen Überblick über alle Social-Media-Aktivitäten der R+V bietet.

Zum Launch wurden über 9.000 Posts der vergangenen Jahre importiert. Über 600-mal pro Tag werden Inhalte aus den APIs der Netzwerke abgefragt und in den R+V-Newsroom importiert.

Screenshots

API-Tausendsassa

Der R+V-Newsroom sammelt Nachrichten der R+V sowie der Marke R+V24 aus acht Quellen. Insgesamt werden so 14 Accounts abgefragt. Darunter sind diverse Soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ und Twitter, aber auch XING, Flickr, Wordpress und zwei R+V-Presseportale, die zur Anzeige in den Newsroom einbezogen werden.

Nicht nur der Dateneingang erfolgt auf vielen Wegen – die aggregierten Daten werden auch in mehreren Formaten bereitgestellt. Neben der klassischen HTML-Ansicht des Newsrooms unter www.ruv-newsroom.de wird der Post-Stream auch als RSS-Feed und im JSON-Format angeboten. Darüber hinaus lässt sich der Newsroom als Widget in anderen Webseiten einbetten.

Jedes dieser Formate lässt sich nach Ursprungsnetzwerk und Schlagworten detailliert filtern. So kann die R+V etwa im Karriere-Bereich ihrer Unternehmenswebseite einen Stream aller Beiträge mit Schlagwort "Karriere" einbinden und so minutenaktuell alle thematisch passenden Aktivitäten präsentieren.

Intelligente Anbindung von Schnittstellen

Externe Schnittstellen (APIs) stehen per Definition nicht unter eigener Kontrolle. Daher führen Ausfälle oder Nicht-Erreichbarkeit einer Schnittstelle zu möglichen Problemen im eigenen System.

Um nur über relevante Fehler informiert zu werden und unwichtige, weil temporäre, Zwischenfälle zu ignorieren (zum Beispiel bei einem kurzzeitigen Ausfall einer API), verwendet makandra ein System aus asynchroner Verarbeitung und intelligenter Fehlerbehandlung. Nur für den Fall, dass eine API mehrfach nicht ansprechbar war, wird eine Fehlermeldung ausgelöst und ein Entwickler informiert.

Integriertes Content-Management-System

Damit die Redakteure der R+V die Inhalte auf der Plattform verwalten und nach eigenen Wünschen gestalten können, ist der neue Newsroom mit einem übersichtlichen Backend ausgestattet. Dort lassen sich alle Aspekte der Anwendung konfigurieren:

  • In allen Seiten des Newsrooms können Inhalte frei bearbeitet werden und der Stream und eine Galerie auf Wunsch hinzugefügt werden. Die URL einer Seite ("Slug") ist frei definierbar.
  • Zusätzlich zu den importierten Posts können eigene Posts verfasst werden, die hervorgehoben am Anfang des Streams erscheinen und als Einleitung dienen oder den Besucher auf besondere Aktionen aufmerksam machen können.
  • Es können Widgets zur Einbettung in anderen Seiten erzeugt und verwaltet werden. Die in Widgets angezeigten Posts lassen sich filtern und auf eine gewünschte Anzahl begrenzen.
  • Die im Filter zur Verfügung stehenden Schlagworten werden ebenfalls im Admin-Bereich verwaltet.

Starke Zusammenarbeit

Die technische Verantwortung des Projekts lag bei makandra, während für Konzeption und Projektkoordination mit dem Kunden die Content-Marketing-Agentur d.Tales zuständig war. Das Design wurde von Christian Ringleb von Ringleb.UX entwickelt und von uns realisiert.

„Das implementierte Design ist sehr akkurat umgesetzt“, so Christian Ringleb. Wir können die gute Zusammenarbeit im Projekt nur bestätigen und das Resultat spricht letztlich für sich.

Portrait von Franziska Stadler
Die Projektarbeit mit der makandra GmbH war uns eine Freude. Durch unsere enge, agile Zusammenarbeit konnten sie jederzeit flexibel auf Änderungswünsche unseres Kunden reagieren und in sehr kurzer Zeit ein solides System schaffen, das alle Anforderungen bestens erfüllt.
Vielen Dank dafür!
Franziska Stadler
Technische Konzeptioniererin
d.Tales

Entwicklung und Betrieb Hand in Hand

Seit Beginn der Entwicklung laufen Test- und Produktivumgebung des neuen Newsrooms auf der hochverfügbaren Server-Infrastruktur von makandra in einem Rechenzentrum in Deutschland. Mehrfach redundante Systeme garantieren einen zuverlässigen Betrieb und stellen sicher, dass die R+V Versicherung ihre Social-Media-Aktivitäten jederzeit im Blick haben und präsentieren kann.

makandra GmbH
Rails Entwicklung & Betrieb
Werner-von-Siemens-Str. 6
86159 Augsburg